Hauptinhalt

Außeruniversitäre Forschung

Die etwa 50 außeruniversitäre Forschungseinrichtungen arbeiten im Freistaat in einer großen thematischen Bandbreite, wie z.B. in Mikro- und Nanoelektronik, Materialwissenschaften, Produktionstechnologien, Energie, Umweltwissenschaften, Biotechnologie, Naturwissenschaften, Medizin und vielen anderen mehr. Diese Vielfalt ist unter den ostdeutschen Ländern ein Alleinstellungsmerkmal für Sachsen. Sie werden von Bund und Land gemeinsam gefördert. Förderung von Bund und Land erhält auch die seit 2012 in Dresden ansässige Universität der Vereinten Nationen UNU FLORES.

Zum Seitenanfang springen