Hauptinhalt

Strahlenschutz

Europäische Förderpartnerschaft zur Strahlenschutzforschung

Logo der Partnerschaft PIANOFORTE © PIANOFORTE

Die europäische Partnerschaft zur Strahlenschutzforschung PIANOFORTE hat sich zum Ziel gesetzt, den Wissensstand zu Strahlenschutz zu verbessern und Innovationen in dem Bereich zu fördern, um einen besseren Schutz von Öffentlichkeit, von Patientinnen und Patienten, von Arbeitnehmenden und der Umwelt vor ionisierender Strahlung zu erreichen. Sie bringt 58 Partner aus 22 Ländern der Europäischen Union sowie aus dem Vereinigten Königreich und Norwegen zusammen und wird vom französischen Institut für Strahlenschutz und nukleare Sicherheit (IRSN) koordiniert. PIANOFORTE hat eine Laufzeit von 5 Jahren und das Gesamtbudget beträgt nach derzeitigem Stand 46 Millionen Euro, wovon der Großteil von der Europäischen Union und der Rest von den Partnerländern finanziert werden.

Im Rahmen dieser Partnerschaft werden drei Ausschreibungen geplant, die sich auf folgende Themen konzentrieren:

  • Verbesserung des Strahlenschutzes im medizinischen Bereich
  • Verbesserung des Verständnis über individuelle Reaktionen auf Strahlenexposition
  • Untersuchung der Mechanismen bei chronischer Strahlenexposition im Niedrigdosisbereich
  • Verbesserung der Vorsorge und Resilienz in nuklearen/ radiologischen Krisensituationen und der Bewältigung von Unfallfolgen

Die Vorbereitungen für die erste Ausschreibung 2023 laufen. Weitere Informationen finden sich zu gegebener Zeit an dieser Stelle.

zurück zum Seitenanfang